Statuten - Mitglieder und Gönner

II. Mitglieder und Gönner

Art. 5 Grundsatz

5.1 Mitglieder können juristische Personen werden, deren Tätigkeit im Bereich der Alternativmedizin erfolgt. Sie anerkennen Zielsetzungen und Zweck der Föderation.

5.2 Die Mitgliedschaftsbedingungen sind in einem Reglement festgehalten. 0.0 Jedes Mitglied kann an der Delegiertenversammlung durch mindestens einen Delegierten vertreten werden.

Art. 6 Mitgliederbeitrag

6.1 Jedes Mitglied ist verpflichtet, einen jährlichen Mitgliederbeitrag zu bezahlen.

6.2 Der Mitgliederbeitrag wird in der Geschäftsordnung festgelegt.

6.3 Der Antrag auf Mitgliedschaft kann jederzeit erfolgen. Findet die Aufnahme des Mitgliedes während des laufenden Verbandsjahres statt, bezahlt dieses den jährlichen Mitgliederbeitrag pro rata ab dem nächsten ganzen Monat.

Art. 7 Erwerb der Mitgliedschaft

7.1 Der Antrag auf Mitgliedschaft wird dem Vorstand gestellt.

7.2 Der Vorstand macht der Delegiertenversammlung einen Vorschlag zur Aufnahme oder Ablehnung des Antragstellers. Er orientiert sich dabei am Reglement "Mitgliedschaftsbedingungen".

7.3 Falls eine Ablehnung empfohlen wird, muss diese schriftlich begründet werden.

7.4 Die Delegiertenversammlung entscheidet abschliessend.

7.5 Die Abstimmung kann neben der ordentlichen und ausserordentlichen Delegiertenversammlung auch auf dem Weg der brieflichen oder elektronischen Abstimmung gemäss Art. 14 erfolgen.

7.6 Der Antragsteller wird schriftlich benachrichtigt.

Art. 8 Verlust der Mitgliedschaft

8.1 Die Mitgliedschaft erlischt:
a) durch Austritt auf Ende des Vereinsjahres
b) durch Ausschluss
c) durch Auflösung der Mitgliedsorganisation
d) durch Auflösung der Föderation

8.2 Ein Mitglied kann aus der Föderation ausgeschlossen werden, wenn es
a) eine Politik verfolgt oder eine Tätigkeit ausübt, die mit den Zielen gemäss Art. 3 der Föderation unvereinbar sind.
b) die finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Föderation nicht erfüllt.
c) gegen die Statuten der Föderation verstösst oder die Mitgliedschaftsbedingungen nicht mehr erfüllt.
d) Beschlüssen der Föderation zuwiderhandelt.

8.3 Ein einmal ausgeschlossenes Mitglied kann durch Beschluss der Delegiertenversammlung mit mindestens drei Viertel aller Delegiertenstimmen wieder in die Föderation aufgenommen werden.

8.4 Ein Austritt aus der Föderation ist unter Berücksichtigung einer 6-monatigen Austrittsfrist auf das Ende des Vereinsjahres möglich. Das Austrittsschreiben ist eingeschrieben an das Präsidium zu richten. Eine Rückforderung des Mitgliederbeitrages oder eines Anteils davon ist ausgeschlossen. Ein Anspruch auf das Föderationsvermögen besteht nicht.

Art. 9 Gönner

9.1 Gönner sind natürliche oder juristische Personen, welche Zielsetzungen und Zweck der Föderation unterstützen.

9.2 Sie werden regelmässig informiert und können an der Delegiertenversammlung teilnehmen.

9.3 Sie besitzen kein Stimmrecht.